Unter dem Begriff Smart Home zieht in immer mehr Häuser und Wohnungen ausgeklügelte Technik ein, die das Leben bequemer, sicherer und mittelfristig sogar preiswerter macht. Wenn beispielsweise die Fenster auf einen Knopfdruck hin geöffnet oder geschlossen werden können, lässt sich effizienter lüften und werden Heizkosten eingespart. Rollladen können automatisch in Bewegung gesetzt und Türschlösser fernbedient verriegelt werden. Regensensoren etwas sorgen dafür, dass sich bei Regen alle offenen Fenster schließen – selbst wenn niemand daheim ist. Waren solche Lösungen vor einigen Jahren noch eher in einer Nische für Technikverliebte angesiedelt, sind sie mittlerweile massentauglich durch einfache, intuitive Bedienung und preiswerte Nachrüstsets. Weiterlesen ›

Schwerer Schlag für eine Familie, die Hartz-IV bezieht. Nachdem drei der vier Kinder aus dem Haus im Landkreis Aurich ausgezogen waren, galt das Eigenheim aus Sicht des zuständigen Jobcenters als unangemessen groß. Die Eltern sollten das Haus verkaufen. Ein Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) gibt der Behörde nun Recht. Weiterlesen ›

Bauspardarlehen: Bausparkassen dürfen ihren Kunden laut BGH-Urteil keine Darlehnsgebühren berechnen – Nach der aktuellen Entscheidung des Bundesgerichtshofes in Karlsruhe dürfen die im Rahmen von Bausparverträgen anfallenden Kosten nicht die Bausparer belasten. Weiterlesen ›

Das Frühjahr steht unmittelbar bevor und viele Hausbesitzer denken darüber nach, die Außenbereiche ihrer Grundstücke neu zu gestalten. Dabei steht die Individualität im Vordergrund. Die Veränderungen sollen kostengünstig, praktisch und langlebig sein. Genau das ist heute mit einigen interessanten Technologien möglich. Weiterlesen ›

Mit den Umzugsvorbereitungen beginnen die meisten Menschen erst dann, wenn die Wohnungssuche erfolgreich abgeschlossen ist. Das ist der falsche Weg, weil man sich damit in der „akuten Phase“ eines Umzugs mehr Stress macht, als eigentlich dafür notwendig wäre. Viele Dinge kann man nämlich schon zu einem Zeitpunkt erledigen, zu dem man noch nicht genau weiß, welche Wohnung man mieten wird. Weiterlesen ›

Vor allem bei Ferienwohnungen und Ferienhäusern gibt es das Problem, dass sie im Winterhalbjahr gar nicht oder nur sporadisch genutzt werden. Dann kann es bei solchen Wohnungen und Grundstücken schnell zu Schäden kommen, die man im Frühjahr so schnell wie möglich wieder beseitigen sollte, wenn man größere Folgeschäden verhindern möchte. Weiterlesen ›

Wer sich Seniorenwohnungen suchen möchte, die zur Kategorie „betreutes Wohnen“ gehören, der wird häufig mit besonderen Klauseln im Mietvertrag konfrontiert. Eine davon betrifft die Mietdauer. Oftmals werden hier besonders lange Kündigungsfristen vereinbart oder es werden von vornherein Zeitmietverträge abgeschlossen. Das schreckt viele Menschen ab, sich solche Seniorenwohnungen zu mieten. Weiterlesen ›