Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, ein Fertighaus zu bauen. Sie sind von den Möglichkeiten begeistert, eine solche Immobilie innerhalb kürzester Zeit errichten und hierbei zwischen vielfältigen Modellen wählen zu können. Des Weiteren sind Fertighäuser vergleichsweise günstig. Ein praktischer Vorteil ist zudem, dass Musterhäuser besichtigt werden können, um einen guten Eindruck vom späteren Haus zu gewinnen.

Fertighäuser lassen sich sehr schnell bauen

Wer keine bereits vorhandenen Häuser suchen und kaufen möchte, kann sich für den Bau eines Fertighauses entscheiden. Fertighäuser bringen den Vorteil mit sich, dass sie innerhalb kürzester Zeit errichtet werden können. Sobald das Grundstück zur Verfügung steht, dauert es lediglich wenige Tage, bis der Bau des Hauses abgeschlossen ist. In der Vorbereitung müssen allerdings verschiedene Aufgaben erledigt werden. Hierzu gehören die Errichtung einer Grundplatte oder der Bau eines Kellers. Anschließend müssen die fertigen Komponenten des Fertighauses lediglich zusammengesetzt werden.

Sobald das Haus steht, sind noch verschiedene weitere Aufgaben zu erledigen. Hierzu gehören Innenarbeiten vom Tapezieren bis zur Verlegung der Elektrik. Außerdem muss einige Zeit eingeplant werden, bis das Haus fertig eingerichtet ist. Von den Lampen über die Böden bis hin zu den Möbeln muss alles ausgewählt, angeschafft und in das Haus befördert werden. Alles in allem dauert es etwa drei Monate von der Planung des Hauses bis zu seiner Fertigstellung.

Bei Fertighäusern steht eine große Modellvielfalt zur Auswahl

Obwohl bei Fertighäusern vorgefertigte Komponenten und Hausteile zum Einsatz kommen, können Sie sehr individuell gestaltet und auf die persönlichen Wünsche und Vorlieben angepasst werden. Das liegt unter anderem daran, dass viele verschiedene Modelle zur Auswahl stehen. Die Interessenten können beispielsweise mehrere tausend Hausentwürfe durchsehen und sich für das von ihnen präferierte Modell entscheiden. Hierbei helfen unter anderem Bilder und Grundrisse.

Ein wichtiges Unterscheidungskriterium ist das Dach. Es gibt Modelle mit Pultdach oder Flachdach, aber auch Zelt- und Wellendächer sind gängig. Des Weiteren sind spezielle Häuser erhältlich, die barrierefrei gestaltet sind. Das bietet sich vor allem dann an, wenn das Haus als Altersvorsorge gedacht ist. Ebenso können sich die Bauherren für Smart Homes entscheiden. Diese sind mit modernen, digitalen Technologien ausgestattet und erleichtern ihren Besitzern in vielen Bereichen das Leben.

Fertighäuser sind sehr günstig

Ein großer Vorteil bei Fertighäusern besteht darin, dass sie günstig zu haben sind. Das liegt daran, dass die einzelnen Bauteile in großer Stückzahl hergestellt werden können, was die Produktionskosten reduziert. Außerdem wird durch eine industrielle Fertigung dafür gesorgt, dass jedes Bauteil perfekt aufeinander abgestimmt und kombinierbar ist. Baufehler kommen somit nicht so leicht vor. Zudem wird aufgrund der schnellen Bauzeit weniger Arbeitszeit für Fachkräfte benötigt, was den Preis für die Fertighäuser noch einmal senkt.

Wer ein Fertighaus bauen möchte, sollte sich neben einer Baugenehmigung frühzeitig eine Finanzierung sichern. Bei der Auswahl des Anbieters sollte darauf geachtet werden, dass die Grundstücks- und Baukosten transparent gemacht werden. Die Bauherren sollten im Vorfeld genau wissen, welche Kosten auf sie zukommen. Hierbei spielt häufig ein Kredit eine wichtige Rolle. Deswegen sollte ein umfassender Vergleich von Finanzierungsmöglichkeiten erfolgen, da sich hierdurch eine Menge Geld sparen lässt. Außerdem hängen bei unterschiedlichen Anbietern die Kreditkonditionen unter anderem davon ab, wie viel Eigenkapital eingebracht wird.

Musterhäuser vermitteln einen guten Eindruck vom späteren Haus

Fertighäuser gewinnen in der Immobilienbranche unter anderem deswegen immer mehr an Zuspruch, weil sie sehr genau geplant werden können. Dazu gibt es passende Musterhäuser, die einen guten Eindruck vom späteren Haus vermitteln. Die Bauherren können somit eine Besichtigung in ihrem zukünftigen Haus machen, noch bevor dieses gebaut wurde. Hierdurch gewinnen sie einen Einblick in die Möglichkeiten, die ihnen zur Verfügung stehen, und können sich genau für das Haus entscheiden, das Ihnen zusagt.

Vorteile von Fertighäusern im Überblick:

  • kurze Bauzeit
  • große Modellvielfalt
  • geringe Kosten
  • Bauteile passen perfekt aufeinander
  • individuelle Gestaltungsmöglichkeiten
  • Musterhäuser können besichtigt werden
  • große Auswahl an Anbietern

Fotoquelle: www.shutterstock.com/de durch E. P. Adler

Hinterlasse eine Antwort